Über uns

Geschichte

des

Vereins zur Förderung der verlässlichen Grundschule Rudolfstraße in Wuppertal e.V.“

Schuljahr 1999/2000

20.01.1999 – Erste Bedarfsabfrage bei den Eltern für eine „verlässliche Grundschule“ von 8 – 13 Uhr. Im März 99 dann die Gründung eines Vereins.

Im April wird der Antrag für das Schuljahr 1999/2000 genehmigt.

Der Zuschuss für die Grundausstattung beträgt 7000 DM,

für die Personalkosten 6000 DM.

__________________

Schuljahr 2000/2001

Eine 2. Betreuungsgruppe wird eingerichtet. In den zwei Betreuungsräumen im Altbau unten wird durch Eltern eine gebrauchte Küchenzeile eingebaut. Zur Leiterin Frau Touet werden zwei weitere Kräfte eingestellt.

__________________

Schuljahr 2002/2003

Der Bedarf ist so groß, dass es eine 3. Gruppe von 7.30 – 14.00Uhr und eine Gruppe von 13.00 – 16.00Uhr gibt. Zwei weitere Betreuerinnen werden eingestellt. Um das Raumangebot zu erweitern werden in beide Räume Podeste als Ebenen zum Spielen oder Entspannen eingebaut.

__________________

Schuljahr 2005/2006

Die Schulkonferenz beschließt im März 2005 an dem Projekt

Offene Ganztagsschule“ teilzunehmen, da die Gelder des Landes für die Nachmittagsbetreuung zum Schuljahr 2007/08 auslaufen, zur Zeit aber noch Landesmittel für den Ausbau und die Ausstattung der Offenen Ganztagsschule zur Verfügung stehen. Mit großer Wahrscheinlichkeit würde das Dachgeschoss ausgebaut und auch die Möblierung und Ausstattung den Bedürfnissen der Kinder angepasst werden können.

Mit den für den Nachmittag bereitgestellten Geldern könnten zusätzliche Angebote im Bereich – Musik, Kunst, Sport u.s.w. bereitgestellt werden.

Der Schulträger schließt einen Kooperationsvertrag mit dem Betreuungsverein und genehmigt 2 Gruppen für den Offenen Ganztag. Das Betreuungsangebot von 7.30 – 14.00 Uhr bleibt bestehen.

In 2006 wird das Dachgeschoss ausgebaut.

Es werden Kooperationen mit der Musikschule `TonArt´, der `Bergischen Musikschule´ und dem Maler und Bildhauer Martin Smida vereinbart. Weiteres Betreuungspersonal wird eingestellt.

__________________

Schuljahr 2006/2007

Die OGS erhält eine 3. Gruppe. Eine Gruppe von 7.30 – 14.00 Uhr bleibt bestehen.

Es findet als Fortbildung eine Supervisionsveranstaltung für die Beschäftigten der OGS statt ( 9 Einheiten a 90 Minuten).

Die Hausmeisterwohnung wird für die OGS umgebaut.

2007 übernimmt Frau Anne Wasserfuhr die Leitung der Betreuung und des Offenen Ganztags. Herr Korten schaffte PC´s für die Betreuungskinder an und richtete die erste

Homepage für Rudis Rabennest ein.

Erstmalig wird für die Buchhaltung eine Kraft auf 400€ Basis eingestellt.

__________________

Schuljahr 2008/2009

Herr Korten hat für die Buchhaltung eine Bankensoftware und ein Lohnabrechnungsprogramm angeschafft und eingerichtet.

Für die Betreuungskräfte wurden Funkgeräte gekauft, damit kann problemlos

im ganzen Gebäude bis hin zum Schulhof kommuniziert werden.

__________________

Die Vorstände:

Schuljahr 1999/2000 – 2000/2001

Birgit Bünger, Bettina Dünschede, Martin Krämer

Schuljahr 2001/2002 – 2002/2003

Thomas Oerder, Renate Reuter, Martin Krämer, Meike Freyth

Schuljahr 2003/2004 – 2004/2005 – 2005/2006 – 2006/2007

Dietmar Korten, Heiko Ley, Anja Steinbrink, Meike Freyth

Schuljahr 2007/2008

Dietmar Korten, Petra Wolf, Anja Steinbrink

Schuljahr 2008/2009 – 2009/2010 – 2010/2011

Dietmar Korten, Petra Wolf, Christine Heipieper – Hermann

Schuljahr 2011/2012 – 2012/2013

Dietmar Korten, Petra Wolf, Sigrid Rott-Bendorff

Schuljahr 2013/2014 – 2014/2015

Dietmar Korten, Petra Wolf, Ana Schwarzkopf

ab Schuljahr 2015/2016

Holger Fischer, Christiane Preute, Ana Schwarzkopf

__________________

Betreuerinnen der ersten Stunde:

Hanne Laakmann

Martina Andrae

Kirsten Gräser

Gaby Lüdeke

Renate Prica

Jutta Touet

__________________

Das erste Protokoll

Protokoll über die Gründung eines Vereins zur Betreuung von Schülerinnen und Schülern der Gemeinschafts-Grundschule Rudolfstraße 120 in 42285 Wuppertal.

Versammlungsort Grundschule Rudolfstraße

Datum / Beginn 23.03.1999 / 20:00 Uhr

Anwesende siehe Anwesenheitsliste

Tagungsordnung Gründung eines Fördervereins

Die in der Anwesenheitsliste aufgeführten Personen trafen zusammen, um über die Gründung eines Fördervereins zur Betreuung von Schülerinnen und Schülern der Schule zu beschließen. Die Anwesenheitsliste ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Protokolls.

Die Schulleiterin , Frau Wolf , eröffnete die Versammlung. Sie begrüßte die Erschienenen und erläuterte den Zweck der Versammlung.

Herr Krämer erklärte sich bereit, die Versammlungsleitung zu übernehmen . Frau Bünger stellte sich als Schriftführerin zur Verfügung.

Nachfolgende Tagesordnungspunkte wurden im Anschluß an die einstimmige Annahme der Versammlungsleitung und Schriftführerin behandelt :

  • Aussprache über die Vereinssatzung und deren Feststellung

  • Wahl der Vorstansmitglieder

  • Verschiedenes

Die Vorlage einer künftigen Satzung , die allen Anwesenden zur Verfügung stand , wurde im Hinblick auf die speziellen Bedürfnisse des künftigen Vereins geändert und ergänzt.

Die geänderte und ergänzte Vassung der Satzung wurde anschließend von allen Anwesenden angenommen.

Einstimmig faßten die Anwesenden durch Handzeichen folgenden Beschluß:

den Verein zur Förderung der verläßlichen Grundschule Rudolfstraße

in Wuppertal , e.V. zu gründen und ihm die vorliegende Satzung, die

wesentlicher Bestandteil dieses Protokolls ist, zu geben.

Die Anwesenden, die dem Verein beitreten wollten, unterzeichneten die Beitrittserklärung

bzw. die Anerkennung der Satzung.

Auf Vorschlag von Frau Wolf wurde dann Herr Krämer als Wahlleiter für die Vorstandswahl bestimmt.

Herr Krämer schlug vor, in offener Abstimmung, Frau Bünger als erste Vorsitzende und Frau Dünschede als zweite Vorsitzende zur Wahl zu stellen.

Nachdem Herr Krämer selbst als künftiger Kassierer des Vereins vorgeschlagen wurde , gab Herr Krämer die Wahlleitung an Herrn Schmitz ab.

Gegen dieses Verfahren wurden keine Einwände erhoben. Es wurde einstimmig, bei Enthaltung der betreffenden Personen, gewählt :

1. Vorsitzende Frau Bünger

2. Vorsitzende Frau Dünschede

3. Kassierer Herr Krämer

Die Gewählten nahmen die Wahl an. Herr Schmitz übergab die Versammlungsleitung wieder an Herrn Krämer.

Die Anwesenden besprachen noch kurz die weitere Vorgehensweise. Die Versammlung wurde dann um 22:00 Uhr von der Versammlungsleitung geschlossen.

Wuppertal den 23.03.1999

1. Vorsitzende 2. Vorsitzende

( Bünger) ( Dünschede )

__________________