1. Das Anmeldeverfahren

Eltern von Schülerinnen und Schülern der Europaschule Rudolfstraße können Ihren Bedarf bzw. Wunsch nach Betreuung Ihres Kindes jederzeit im Sekretariat der Schule mitteilen. Anträge liegen dort vor. Die Vergabe erfolgt nach Bedarfskriterien, die Zusage erfolgt über den Stadtbetrieb Schulen. Der Vertrag wird für die Dauer eines Schuljahres geschlossen und verlängert sich automatisch, bis das Kind die 4. Klasse beendet hat.

  • Kosten Betreuung und Verpflegung

Es werden Beiträge für die Betreuung erhoben, die abhängig vom Einkommen der Eltern sind. Bei Fragen hierzu kontaktieren Sie bitte den Stadtbetrieb Schulen.

Zusätzliche Kosten entstehen durch die angebotene Mittagsverpflegung. Aktuell beträgt der Monatsbeitrag 56 €, der auch zu Ferienzeiten fällig wird.

  • Betreuungszeiten

Rudis Rabennest bietet als Offene Ganztagsschule die Betreuung der Kinder nach dem Unterricht in der Zeit von 12 Uhr bis 16.00 Uhr.

Ziel ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Daher besteht bei uns auch die Möglichkeit, das Kind vor dem Unterricht von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr betreuen zu lassen.

Sie haben als Eltern die Möglichkeit, Ihre Kinder zweimal pro Woche auch vor Betreuungsende (16 Uhr) abzuholen. Wir bitten Sie, uns feststehende Termine, die Ihr Kind wahrnehmen soll, schriftlich mitzuteilen. Die genaue Abholzeit wird individuell abgesprochen.

An den Tagen, an denen Ihr Kind an einer AG teilnimmt, ist eine frühere Abholung nicht möglich.

Sollte Ihr Kind den Heimweg alleine antreten dürfen, benötigen wir ebenfalls eine schriftliche Nachricht der Erziehungsberechtigten über die Tage und die Uhrzeit, an denen das Kind die OGS selbständig verlassen soll.

  • Schließzeiten

Rudis Rabennest bietet 35 betreute Ferientage an.

Davon entfallen 15-18 Tage immer auf die letzte Hälfte der Sommerferien, 8 Tage auf die Osterferien und in der Regel 10 Tage auf die Herbstferien.

An schulfreien Tagen vor oder nach einem Feiertag wird in der Regel nicht betreut.

Nicht betreut werden zudem immer die ersten drei Wochen der Sommerferien und die Weihnachtsferien, ebenso der Rosenmontag.

Einen genauen Jahresplan bekommen sie als Erziehungsberechtigte zu Schuljahresbeginn ausgehändigt.